Heizung macht Probleme

Nach dem die Wärmepumpe in den letzten zwei Wochen jeweils nach Stromausfällen (aufgrund von Elektroarbeiten) in den Fehlerzustand übergegangen war und der telefonische Kundendienst der Sanitärfirma nicht weiterhelfen konnte, kamen letzte Woche zwei Monteure von der Herstellerfirma Stiebel vorbei, um das Problem zu untersuchen.
Hierbei stellte sich dann zum einen heraus, dass die Transportsicherung nicht abmontiert wurde (Ursache für erhöhte Lautstärke der Außenspliteinheit) und zum anderen das Gerät geringe Mengen Kältemittel verliert, was durch einen speziellen Kältemitteldetektor festgestellt wurde.
Die Transportsicherung konnte zwar schnell entfernt werden, dafür war dann aber beim zweiten Problem sehr schnell klar, dass nur ein Komplett-Austausch in Frage kommt.

Defekte Heizung

Defekte Heizung

Bis zum Austausch nächste Woche läuft die Anlage im Notbetrieb, d.h. nur noch über die Heizstäbe, was einen deutlichen Anstieg der Stromkosten bedeutet. Im Endeffekt heißt das nun, dass die Anlage mit einer Leistungszahl (COP) von 1 unterwegs ist. Bei den aktuellen Außentemperaturen liegt die Anlage im Normalbetrieb bei ca. 3,5. Zusammengefasst ergeben sich daraus 3,5-fache Energiekosten in der Zeit des Notbetriebs oder ca. 250€ Mehrkosten.
Hoffen wir also darauf, dass die Wärmepumpe erfolgreich ausgetauscht werden kann und wir am Ende eine schnelle Klärung bezüglich der Strommehrkosten erhalten.

Kommentar verfassen