Vermessung 2

Auch wenn wir nach aktueller Planung erst im November 2013 den Hausaufstellungstermin haben, wollten wir keine Zeit vergeuden und die nächsten Schritte auf den Weg bringen. Zwar ist das Grundstück bisher von uns „nur“ reserviert, aber das hat uns nicht davon abgehalten schon einmal den Vermesser zu bestellen. Unser Projektleiter von Bittermann & Weiss hatte uns hier schon ein Paket geschnürt, dass wir nur noch unterschreiben brauchten.

Zwar hätten wir auch die Möglichkeit gehabt, dies sozusagen selbst auszuschreiben bzw. Angebote einzuholen, jedoch hat eine kurze Recherche ergeben, dass hier ja vieles über eine Gebührenordnung festgelegt ist und wir da lieber einem Paket-Preis vom Häuslebauer vertrauen, als selbst mit einem für uns unbekannten Betrieb Ärger ins Haus zu holen. Und da der Preis ziemlich genau den Gebührenordnungspreisen entsprach, haben wir nicht lange nachgedacht und dies auch in die Hände von Bittermann & Weiss übergeben. Im Nachhinein war dies auch die richtige Entscheidung, denn die Liste der auszuführenden Arbeiten durch den Vermesser ist recht umfangreich gewesen und hätten wir als Laien auch gar nicht auf Vollständigkeit überprüfen können.

Dass wir nun früh dran waren (eben kurz nach der Grundstücksreservierung) war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass wir wohl auch mit Abstand die ersten sind, die Grenzsteine und Pflöcke in unserem zukünftigen Grundstück stehen haben.

Grundstücksvermessung

Sieht alles gut aus und meine Frau ist beruhigt, dass die Insekten-anziehenden Laternen vor den Nachbar-Grundstücken stehen 😉

2 thoughts on “Vermessung

  1. Antworten Sandra Mai 1, 2013 08:31

    Hallo!

    schöner Blog! Wir wollen auch in Karlsruhe bauen und sind auf der Suche nach Grundstücken oder Bauträgern.
    Darf ich mal fragen, wie groß das Grundstück ist bzw. welche Maße es hat und wie groß Euer Haus werden soll? Sprich, was dann noch als Garten zur Verfügung steht?

    Vielen Dank schonmal (Antwort übrigens auch gerne per Mail)

    Viele Grüße, Sandra

    • Antworten Gerrit Mai 1, 2013 10:11

      Das Grundstück ist 442qm groß (15m breit x 29,5m tief). Das Haus wird 8m breit x 12m tief sein. Da der „Vorgarten“ laut Bebauungsplan 6 Meter tief sein muss, bleiben für den Garten 11,5m Tiefe x 15m Breite.
      Die letzten Baufelder in Knielingen 2.0 gehen glaube ich auch bald in den Vertrieb, aber ich meine, dass dort die Grundstücke etwas kleiner sind.
      Ich hatte auch noch irgendwo gelesen, dass die Volkswohnung noch 2-3 weitere Baufelder in Knielingen erschließt (alte Sporthalle des Knielinger TV etc.)
      Gruß,
      Gerrit

Kommentar verfassen